Eine wertvolle Stimme im Nahost-Konflikt!

Es gibt kein Schwarz und kein Weiß, aber es gibt großes Leid. Menschen wie Fania Oz-Salzberger brauchen Unterstützung, damit ihre gemäßigte Stimme gehört wird. Sie geben Hoffnung, dass die Lösung eines Konflikt Vorrang vor der Schuldfrage bekommen kann. Ein lesenswerter Artikel in der Zeit.

…Der israelisch-palästinensische Konflikt ist niemals einer zwischen Judaismus und Islam gewesen. Es ging vielmehr um Land und Gebietshoheit. Fanatische Islamisten haben heute die palästinensischen Belange in Beschlag genommen, während extremistische orthodoxe Juden darauf bestehen, jeden Winkel des biblischen Israels zu besiedeln…

…Als Kind der Aufklärung und als politische Liberale hoffe ich darauf, dass der rationale Dialog, vereint mit menschlichem Mitempfinden, gewinnen wird. Weil ich als eine jüdische Humanistin und Zionistin immer noch an die Zweistaatenlösung glaube, wünsche ich mir, dass diese Hoffnung siegt. Doch sie kann nur siegen, wenn wir nachhelfen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Posted in Politik